Donnerstag, 17. Dezember 2015

Shitstorms


Im Unterricht von Bruno Bucher wurde die Thematik der Shitstorms behandelt.
Dieses Thema ist ein absolutes muss für jeden, welcher Digital Marketing jeglicher Art betreibt.

Was sind Shitstorms? Vereinfacht ausgedrückt sind Shitstorms eine Art Mund-zu-Mund-Propaganda. Personen erzählen Erlebnisse mit einem Produkt oder einer Marke an andere Personen weiter.
Seit dem digitalen Zeitalter hat die Mund-zu-Mund-Propaganda an Bedeutung zugenommen, da durch Online-Foren, Social Media, etc. die Reichweite dieser Statements enorm erweitert wurde. Zudem wurde in unterschiedlichen Studien eruiert, dass negative Statements bis zu vier mal mehr geteilt werden, verglichen mit positiven Statements. Ebenfalls wurde durch Studien bekannt, dass potenzielle Kunden eher anderen Kunden vertrauen, als Verkäufern.

Wie entsteht ein Shitstorm (mögliches Beispiel)?


  1. einzelne Personen beschweren sich in einem Forum, Social Media, etc.
  2. die Beschwerden finden Anhänger und Leute die sich ebenfalls beschweren
  3. Empörung entsteht

Was sind Motive für ein schlechtes Statemtent?


  • Sie wollen andere Konsumenten schützen und davon abhalten, denselben Fehler zu machen  wie sie selber
  •  Sie wollen dem Unternehmen bewusst schaden
  •  Sie wollen sich selber als Experte in diesem Gebiet positionieren

Die Auswirkungen und die Reichweite von solchen Shitstorms ist fast nicht vorauszusagen, denn durch die viralen Effekte können diese Statements problemlos 6'000 "Freunde" erreichen. Doch wie ein Sturm, kann ebenfalls ein Shitstorm gemessen werden.






Wie kann man als Unternehmen auf einen Shitstorm reagieren?

Gemäss Tim Ebner, eienm Shitstorm-Experten, und Bruno Bucher ist der beste Weg die "kollaborative Wiedergutmachung". Dies bedeutet, dass Unternehmen offen mit Kritikern kommunizieren und gemeinsam eine Lösung finden.


Ein mögliches Beispiel, wie ein Statement auf einen Shitstorm-Angriff aussehen könnte:

„Wir nehmen zur Kenntnis, dass gegen unser Unternehmen erhebliche Vorwürfe erhoben werden. Wir unternehmen alles, diesen Vorwürfen nachzugehen und allfällige Unstimmigkeiten in unseren Geschäftsprozessen auf den Grund zu gehen und diese zu beseitigen. Wir werden bald möglichst die Öffentlichkeit über unsere nächsten Schritte informieren.“

Weitere interessante Infos zum Thema unter:
Die 10 bekanntesten Shitstorms http://www.computerbild.de/fotos/Die-Zehn-bekannte-Shitstorms-7599832.html#1
Entstehung eines Shitstorms: http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/entstehung-eines-shitstorms-warum-die-medien-eine-mitschuld-haben/10778756.html


Keine Kommentare:

Kommentar posten